Königliches Krakau - Hohe Tatra

alle Angebote / Rundreisen / Königliches Krakau - Hohe Tatra


Königliches Krakau - Hohe Tatra

Königliches Krakau - Hohe Tatra

Erleben Sie mit uns die dramatische Bergwelt der Karpaten, die Canyons um den Fluss Dunajec und die Romantik der Ost-Slowakei! Die Hohe Tatra ist das kleinste Hochgebirge der Welt – sie ragt unvermittelt und steil aus der Ebene in Hochgebirgszonen empor. Neben der Natur kommt auch die Kultur bei unserer abwechslungsreichen Rundreise nicht zu kurz. Wir besichtigen Krakau, Breslau sowie die slowakische Hauptstadt Bratislava mit ihren historischen Sehenswürdigkeiten.

1. Tag: Schweiz – Chemnitz

Fahrt ab Langendorf und Umgebung via Basel – Karls ruhe und Nürnberg nach Chemnitz. Hotelbezug.

2. Tag: Chemnitz – Breslau
Unsere heutige Etappe führt uns über Görlitz – wo wir die deutsch-polnische Grenze passieren – nach Breslau, die Hauptstadt Niederschlesiens. Auf einem geführten Rundgang durch die Altstadt werden wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennenlernen. Breslau ist eine der ältesten und schönsten Städte in Polen und liegt auf 12 Inseln, welche durch 112 Brücken verbunden sind. Genies sen Sie anschliessend den freien Aufenthalt in der Altstadt. Hotelbezug.

3. Tag: Breslau – Krakau
Wir fahren durch fruchtbare Gebiete Nieder- und Oberschlesiens und erreichen Krakau, Polens ehemalige Hauptstadt. Krakau wird als schönste und romantischste Stadt Polens bezeichnet. Seit 1978 gehört sie zum UNESCO-Weltkulturerbe. Am Nachmittag lernen wir auf einem Rundgang den Rynek (Markt), das Herzstück Krakaus, die Marienkirche, die Universität, den Krakauer Wawel und den Burgberg mit Schloss sowie Kathedrale kennen. Hotelbezug für zwei Übernachtungen.

4. Tag: Krakau und Salzbergwerk Wieliczka (fakultativer Ausflug)

Nach dem Frühstück besuchen wir mit einem Führer das jüdische Viertel von Krakau. Vor dem letzten Weltkrieg war in Kazimierz die grösste jüdische Gemeinde Europas zu Hause. Viele ausgefallene Kneipen und Kaffeehäuser, denen Sie auch einen Besuch abstatten sollten, tragen zur wiederaufkommenden Beliebtheit von Krakau bei. Nach dem Mittag bieten wir Ihnen einen fakultativen Ausflug nach Wieliczka an, eines der ältesten und bekanntesten Salzbergwerke der Welt. Diese fantastische Kunstwelt aus Salz wurde von Bergleuten in jahrhundertelanger Arbeit geschaffen und ist einen Ausflug wert.

5. Tag: Krakau – Piening-Nationalpark – Tatranská
Die Weiterreise führt uns heute in Richtung Hohe Tatra zum Pieniny-Nationalpark in der Slowakei. Hier unternehmen wir eine romantische Flossfahrt auf dem Grenzfluss Dunajec, die uns entlang der Kalkfelsen und Wälder führt und bei der wir alle Eindrücke nochmals in Ruhe auf uns wirken lassen können. Doch keine Sorge, die Fahrt ist vollkommen sicher, da die Dunajec ruhig fliesst und nicht mehr als einen Meter tief ist. Die Flösse werden von je einer Person mit einem langen Stab gesteuert. Weiter besichtigen wir im historischen Kežmarok eine der schönsten Holzkirchen Europas, die evangelische Artikularkirche, die es so nur in der Slowakei zu sehen gibt und die seit 2008 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Abends Hotelbezug für zwei Übernachtungen in Tatranská.

6. Tag: Slowakisches Paradies
Die heutige Etappe bringt uns ins Slowakische Paradies mit malerischen Schluchten, Wasserfällen und der Dobschauer Eishöhle. Lassen Sie sich verzaubern von den fantastischen Eisgebilden! Bevor wir den Tag typisch slowakisch in einer klassischen Koliba mit Spezialitäten und Zigeunermusik ausklingen lassen, besichtigen wir die Zipser Burg.

7. Tag: Tatranská – Kleine Karpaten – Bratislava
Unsere Weiterreise führt uns entlang der kleinen Karpaten, der grössten slowakischen Weinregion, nach Bratislava. Das Wahrzeichen der alten Grenz- und Brückenstadt ist die auf einem Felsen gelegene Burg. Hotelbezug.

8. Tag: Bratislava – Linz
Bei einer Stadtführung haben wir die Möglichkeit, einen umfassenden Eindruck der Donaumetropole zu bekommen und ihre Sehenswürdigkeiten näher kennenzulernen. Anschliessend verlassen wir die Slowakei und fahren via Wien nach Linz. Hotelbezug.

9. Tag: Linz – Langendorf
Die Heimfahrt führt via München – Memmingen und Bregenz zurück in die Schweiz.

Fremdwährungen: Polnische Sloty, Euro